platzhalter Platzhalter platzhalter
     
Projekt Tuchfühlung  

Konstruktives Entwerfen im historischen Kontext, Hauptstudium 2000|01, BTU Cottbus, Entwerfen - Bauen im Bestand mit Inken Baller, ab 5. Semester, 22 Studierende, Arbeit von: Torsten Suschke

 
       

Tuchfühlung

Konstruktives Entwerfen im historischen Kontext
Projekt im Hauptstudium

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tuchfühlung Transformationsstufen Torsten Suschke

Topografie Transformationsstufen - Torsten SuschkeTuchfühlung - Übersicht der Transformationsstufen - Torsten Suschke

 

Topografie - Transformationsstufe - Torsten Suschke

Topografie - Transformationsstufe - Torsten Suschke
IndustriellerTuchdruck-Kontext: Workshop zu Stoffstudien - Übersetzung in der Stadtinterpretation - Transformationsstufe: Torsten Suschke

Der Ort

Zielsetzung:

Die ehemalige Tuchfärberei/-druckerei, zwischen der Spree im Norden und der Köpenicker Straße im Süden gelegen, markiert einen Ort unterschiedlichster Spannungsfelder. Die Wandlung vom peripherem zum zentralen Ort wirft für unser Projekt die Frage nach einer neuen Perspektive der Gebäude und des Grundstücks auf. Wie wird sich das direkte Umfeld entwickeln? Werden die sozialen und räumlichen Grenzen überwunden? Welche Impulse braucht dieser Ort?

_Grenzen überwinden - am Rand des bisherigen Bezirkes Kreuzberg / an der Schnittstelle zweier zusammenwachsender Bezirke;
_Potenziale nutzen - der Fluß, als Transportweg verbindend / als topografische Barriere nur aufwendig zu überwinden;
_Transformation - von Typologie, Ortsqualitäten und Geschichtsspuren; Integration und Veränderung/Öffnung des Ortes zu einer neuen Entwicklung

Die Gebäude

Die drei Gebäude auf dem Grundstück spiegeln die historischen Schichtungen einer komplexen Wirklichkeit von 1764 bis heute wieder. Als Kattunbleiche angelegt, zur Färberei ausgebaut, mit einem Druckereigebäude erweitert, durch Nutzungen als Metall- und Autowerkstätten und Lagerfläche heute geprägt, bildet die Nutzungsgeschichte unsere Matrix zur Entwicklung einer neuen Besiedlung. Der Umgang mit dem Ensembleschutz der denkmalwürdigen Gebäude bildet die Grundlage, den Ort neu zu denken.

Programm

_Stadträumliche Analyse zu Themen der Struktur von Bebauung, Grün, Verkehr, Infrastruktur, Gestaltqualitäten
_städtebauliche Konzeption auf der Grundlage der gefundenen Eigenschaften wie Übergänge, Brückenschlag, Horizont, Paare, Stadt und Grenze, Stadt und Wasser, Schnittstellen, Ereigniskette Ufer, Fundstücke
_Workshop Tuchbude, Auseinandersetzung mit den materiellen Eigenschaften von Tuch und Druck - Walken, Bleichen, Färben, Knittern, Schablonendrucken bis zu Raum bildenden Eigenschaften von Tuchdruck, gemeinsam mit dem Institut für Architekturdarstellung, Ergebnis: Modell 1:1 einer spezifischen Materialstudie
_Gebäudekonzeption durch Kopplung der Erkenntnisse zum Siedeln am Wasser, zu Wohn-, Freizeit- und Gewerbemischungen, zum Tuchdruck. Material und Tragwerk: workshop Tuchbude

Topografie - Transformationsstufe - Torsten Suschke
Ereignis. Modellstudien zum räumlichen Gefüge mit dem Bestand- Transformationsstufe: Torsten Suschke

Topografie - Transformationsstufe - Torsten Suschke
Umgenutzes Tuchdruckgebäudes mit neuen Faltenwurf, der Kontext der Gebäudegeschichte wird erlebar- Transformationsstufe: Torsten Suschke